Lexikon:Impressum

Aus Vita Sana
(Weitergeleitet von Bewertung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ziele & Motivation: Schutz und Interessenswahrung von Konsumenten bzw. Patienten

Angabe von konkreten Produkten & Anbietern von Leistungen

Vita Sana ist zunächst entstanden, weil der Autor selbst Ende 2012 an Knochenmarködem erkrankt ist und mit den Informationen im Internet dazu höchst unzufrieden war. Das was es an Informationen zum Knochenmarködem damals im Internet gab, war ungeeignet, eine rasche Heilung herbeizuführen. Dann wurden immer mehr Themen hinzugefügt, über welche der Autor aus Eigeninteresse wegen zum Teil sehr schwerer Erkrankungen in der Familie bzw. im Bekanntenkreis recherchierte. Es ist für einen geübten Wikipedia-Autor nicht viel mehr Aufwand, die Ergebnisse der Recherchen hier auf MediaWiki zu schreiben, als nur für den Autor selbst lesbar am eigenen PC, und ein Wiki mit den dabei möglichen Querverlinkungs-Möglichkeiten ist das technisch ideale Instrument dazu. Es ist oft sehr mühsam, bei bestimmten benötigten Wirkstoffen das Präparat zu finden, wo es das beste Preis-/Leistungsverhältnis gibt oder überhaupt ein Präparat zu finden, das den gesuchten Wirkstoff günstig und in ausreichend hoher Dosis enthält. Auch vom Arzt bekommt man ja oft keinen Rat, welches Präparat man wo am günstigsten bekommt, schon gar nicht, wenn die Bezugsquelle keine Apotheke ist. Diesen Bedarf hat aber jeder Patient, er wird aber von neutralen Internetseiten ohne kommerzielle Interessen normal nirgends abgedeckt. Wenn Bezugs-Quellen angegeben werden, so geschieht dies fast immer nur mit kommerziellem Interesse im Hintergrund. Dies ist bei "Vita Sana" nicht der Fall, da der Autor in eigenem oder familiärem Interesse Produkte oder Leistungen suchte, und die Ergebnisse eben auch seiner Familie und (völlig ohne Mehraufwand) auch der Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Der Autor hat damit keinerlei materiellen Vorteil und steht mit keinem der genannten Anbieter in einem anderen Verhältnis als meist selbst als (suchender) Kunde (oder früherer Kunde). Findet jemand zu einem auf "Vita Sana" genannten Produkt eines mit besserem Preis-/Wirkstoffverhältnis, so sind Tipps per E-Mail an den Autor willkommen, und werden nach Prüfung im Fall, dass es sich aus Patientensicht um das beste/günstigste Produkt handelt, auch hier veröffentlicht, sobald der Autor Zeit dafür findet. Die Plattform http://lex.referata.com wird, bereitgestellt von dem amerikanischen MediaWiki-Anbieter http://www.referata.com kostenlos genutzt, wie das jeder für beliebige Inhalte tun kann. "Vita Sana" kann laut Wissenstand des Autors in dieser kostenlosen referata-Version auch nicht am Google-Adwords Werbeprogramm teilnehmen. Das bedeutet, der Autor hat auch leider keine Einnahmen von hohen Klick-Zahlen auf Seiten von "Sana Vita". Dies wäre leider auch erst bei enorm viel höheren Zugriffszahlen sinnvoll, als dies bei "Sana Vita" im Jahr 2014 der Fall ist und würde die Umstellung auf eine zahlungspflichtige sehr teure Version von referata.com erfordern. Der Autor schreibt an den "Sana Vita"-Seiten als "Hobby" und "helfen Wollender" in der Freizeit. Er ist in einem nicht-medizinischen Beruf Vollzeit-Angestellter und wäre auch zeitlich überhaupt nicht in der Lage, "Vita Sana" in eine zahlungspflichtige Version umzustellen und in Google Adwords einzubinden.

Neutraler Standpunkt auch bei großen wirtschaftlichen Interessen & Information über Themen mit gesperrten Wikipedia-Seiten

Der Autor dieser Seite hat die Erfahrung gemacht, dass bei Wikipedia überwiegend sehr gute Information angeboten wird, jedoch dann oft nicht, wenn es um große wirtschaftliche Interessen geht. Hier soll auch Information über Gesundheits-Themen wie z.B. Knochenmarködem mit gesperrten Wikipedia-Seiten geboten werden. Aus Sicht des Autors sind beispielsweise folgende Seiten bei Wikipedia (im Jahr 2012 und 2013) nicht neutral aus Konsumentensicht und zum Schutz von Konsumenten bzw. Patienten ausgerichtet, sondern einseitig von Herstellerlobbies beeinfusst, und dies kann man auch oft aus den Diskussionsseiten zu den jeweiligen Artikeln und auch auf der Seite "Kritik an Wikipedia" und deren Diskussionsseite erkennen:

Diese Seite war bis August 2013 überhaupt gesperrt und ignoriert (bis Sommer 2013) die mittlerweile in Österreich und Süddeutschland als Standard verbreitete für Patienten hilfreiche Ilomedin-Therapie, wenn diese auch off-label angewendet wird. Ein eigener Artikel für Knochenmarködem (derzeit wird zu "Transiente Osteoporose" weitergeleitet), das nicht identisch mit "Transiente Osteoporose" ist, wird überhaupt von Wikipedia-Administratoren verweigert, wodurch betroffenen Patienten dringend benötigte helfende Informationen unterschlagen werden. Die diese Seite blockierenden Administratoren sehen Wikipedia als ihr persönliches Eigentum und denken nicht daran, die Gemeinschaft der Wikipedia-Autoren daran mitwirken zu lassen, siehe auch "Kritik an Wikipedia: Machtmissbrauch" und "Diskussion:Kritik an Wikipedia: Machtmissbrauch durch Administratoren".

Dieses Gesundheitslexikon "Vita Sana" versucht, sich wie Wikipedia auf objektive Studien und Quellen zu stützen, dabei jedoch im Unterschied zu Wikipedia einseitige Herstellerinteressen oder medizinische Machtinteressen auszuklammern, und einen objektiveren Standpunkt zum Schutz und im Interesse von Konsumenten bzw. Patienten einzunehmen. Im Unterschied zu Wikipedia wird hier auch über (aus Sicht des Autors) für Patienten interessante Nahrungsergänzungsmittel und Leistungen wie von Blutlabors informiert.

Kostenlose Veröffentlichung und Kopie der Inhalte dieses Lexikons ist gestattet

Eine kostenlose Veröffentlichung und Kopie der Inhalte dieses Lexikons ist gestattet, es sollte jedoch immer dieses Lexikon als Quelle und ein Link zu dem entsprechenden Artikel angegeben werden.

Objektive Information aus Konsumentensicht versus Gewinn-orientierte Informationen der Hersteller von Umweltgiften

Dieses Gesundheitslexikon hat keinen kommerziellen Hintergrund und keine Werbeeinnahmen, die Inhalte werden in der Freizeit des Autors (meist spät am Abend und an Wochenenden) recherchiert und erstellt, um festgestellten verfälschten oder beschnittenenen Informationen aus kommerziellen Herstellerinteressen zum Schaden der Gesundheit von Menschen bei Themen, wo die Menschen Herstellern und Lobbies sehr ausgeliefert sind, eine objektivere Darstellung entgegen zu setzen. Ein Beispiel zur Illustration, wie Menschen bereits Umweltgift-Herstellern ausgeliefert sind, und wie sehr diese von Jahr zu Jahr stark steigenden Umweltgiftmengen in unser aller Leben eingreifen, ist die Tatsache, dass in Deutschland bereits bei 80% der Menschen das Pestizid Glyphosat im Harn nachgewiesen wurde. Ein weiteres Beispiel ist die Tatsache, dass bei Obduktionen von Verstorbenen mit einer Alzheimer-Erkrankung ein Vielfaches der Alumunium-Mengen im Gehirn festgestellt wird, als bei nicht an Alzheimer erkrankten Verstorbenen.

Warum entstand dieser Wiki über Gesundheitsthemen ?

Fehlende Informationen über Knochenmarködem bei Wikipedia

Mehrere dem Autor dieser Seite nahestehende bzw. bekannte Personen erkrankten im Sommer 2012 an einem Knochenmarködem (KMÖ oder KMÖS) am medialen Femurkondyl (Oberschenkelknorren an der Seite der Körpermitte) direkt oberhalb des Kniegelenks ohne (bewusste) äußere Einwirkung. Im Jahr 2012 erfolgte bei mehreren KMÖ-Patienten eine stationäre Behandlung mit Ilomedin in einem Krankenhaus mit bekannt sehr guter und mit Knochenmarködemen erfahrenen Orthopädieabteilung mit anschließender Entlastungsphase über 6 Wochen, welche von den behandelnen Orthopäden aufgetragen wurde. Als Ergebnis der Ilomedin-Behandlung und der Mitte Dezember 2012 begonnenen Entlastungsphase mit Nahrungsergänzung und gründlich recherchierter Therapie bei einem KMÖ-Patienten gemäß diesem Wiki zeigte sich, dass ca. 3 Monate nach der Ilomedinbehandlung, also Anfang März 2013, eine Kontroll-MRT sichtbar machte, dass sich das Ödem zu 90% ohne Rezidive zurückgebildet hat.

Ursprünglicher Zweck dieser Internetseite war es, die sehr verteilt und spärlich im Internet gefundenen Informationen über praktisch heute schon mögliche Therapieansätze für ein Knochenmarködem auch anderen KMÖ-Patienten zugänglich zu machen.

Da es bisher kaum offiziell zugelassene Therapien gibt, durchaus verbreitete Standard-Therapien wie mit Ilomedin (Prostaglandin I2) oder Bisphosphonaten (Ibandronat) den Status off-label-use haben, und diese Therapien und nützliche Tipps wie von dem KMÖ-erfahrenen Sportarzt Dr. Rudolf Ziegler daher in offiziellen Seiten wie Wikipedia bis November 2012 nicht einmal erwähnt wurden, war es Anfang Dezember 2012 sehr mühsam, Therapien zu finden, welche eine KMÖ-Abheilung und Ursachenbekämpfung bringen können. Bei einigen bekannten KMÖ-Fällen kam es zu mehreren Rezidiven bzw. Nekrose mit Knieersatz. Bei keinem dem Autor bekannten von ca. 12 Knochenmarködemen kam es bisher mit den durch Studien belegten Mitteln der aktuellen Schulmedizin innerhalb von 5 Monaten zu einem dauerhaften Abklingen ohne Rezidiv. Das Bedrohungsszenario für KMÖ-Patenten und der Leidensdruck ist also groß, weil die Schulmedizin abseits der Off-Label-Ilomedin-Therapie (und vor allem mit den Informationen, welche in Wikipedia über Knochenmarködem 2012 zu finden waren) kaum in max. 5 Monaten wirksame Heilungsmethoden anbieten kann. Die Ilomedin-Therapie wird wohl richtigerweise von Schulmedizinern angewendet, ist jedoch trotzdem keine offiziell zugelassenen Therapie, und wird leider in Wikpedia 2012 nicht einmal erwähnt.

Wikipedia unterdrückt Informationen zu Umweltgiften als Auslöser von Krebs bzw. Alzheimer

Mehrere dem Autor dieser Seite nahestehende bzw. bekannte Personen erkrankten bzw. verstarben in den letzten Jahren an Krebs bzw. Alzheimer und der Autor hatte den Eindruck, dass auf Wikipedia Informationen zu Umweltgiften als Auslöser von Krebs bzw. Alzheimer unterdrückt werden.

Wertvolle neue Gesundheitsinformationen, welche man teilweise in Wikipedia nicht findet

Diese Seite soll bei aller Unsicherheit über Ursachen Therapieansätze mit Ursachenbekämpfung (und nicht nur kurz wirkende Reparaturmedizin-Lösungen) andenken bzw. aufzeigen, welche helfen könnten und keine schädlichen Nebenfolgen haben sollten, auch dann, wenn dies noch nicht durch Studien bewiesen ist, auf deren Fertigstellung aktuell betroffene KMÖ-Patienten nicht warten können. Im Unterschied zu Wikipedia sollen hier auch über Bezugsquellen für Gesundheitsprodukte (Nahrungsergänzung) informiert werden, jedoch nur über jene, bei denen das Preis-/Leistungsverhältnis am besten ist. Sollte jemand Kenntnis über ein kostengünstigeres/besseres Produkt aus Patientensicht als in diesem Wiki angeführt, haben, oder falls ein Link in diesem Wiki nicht mehr OK sein sollte, so bittet der Autor um Information.

Dabei sollen auch off-label-Studien oder Ärzteinformationen wie z.B. beim Lemma Knochenmarködem jene von Prof. Dr. Bartl in München oder Dr. Nicolas Aigner aus Speising Berücksichtigung finden, einfach deshalb, weil es 2012 eben noch nichts offizieller Abgesegnetes gibt, das bei Knochenmarködem gesichert Hilfe bringen kann.

Neben dem Thema Knochenmarködem möchte der Autor auch wissenschaftlich fundiert und gut recherchiert mit Angabe der Informationsquellen über andere Gesundheitsthemen informieren, bei welchen wichtige Informationen noch nicht leicht zu finden sind, oder von Industrielobbies blockiert werden, wie dies z.B.bei den Themen Glyphosat (Pestizid) oder Aluminium im menschlichen Körper den Anschein hat, wo Bert Ehgartner in dem Film "Die Akte Alumium" das Ergebnis einer hervorragenden Aufklärungsarbeit zum Nutzen der Bevölkerung zeigt. Trotzdem darf nach den strengen Wikipedia-Regeln seine Arbeit nicht als Quelle für Wikipedia-Artikel verwendet werden. Hier, auf dieser Plattform ist das jedoch möglich. Sollte jemand Fehler feststellen, oder gut passende Ergänzungen zu diesen Texten kennen, so bitte ich um Information darüber. Ziel dieses Wiki soll ausschließlich der Patientennutzen sein.

Feedback, Meldung von Fehlern, Mitwirkungswunsch

Feedback von Lesern zu Seiten von "Vita Sana"


Die E-Mail-Adresse des Autors sehen Sie nach Klicken auf folgenden Link nach kurzem SCR.IM-Sicherheits-Check mit einem Auswahl-Menü: vita-sana...@..x.net.

Der Autor bezweckt, mit dieser Seite anderen Betroffenen zu helfen, indem er jene recherchierten Erfahrungen und jenes Wissen zur Verfügung stellt, das vor Beginn der schweren Erkrankung mehrerer seiner Familienangehörigen an Alzheimer (mit bereits zwei Todesfolgen nach ca. 6 bzw. 11 Jahren) leider noch nicht in dieser systematisch zusammengetragenen Form im Internet zu finden war. Zweck der Recherchen war, anwendbares und gut belegtes Wissen über Vorbeugungsmöglichkeiten gegen eine Alzheimererkrankung, Knochenmarködem, Krebs oder Arthrose zusammenzutragen, alles Krankheiten, von denen der Autor, dessen Familienangehörige oder Bekannte betroffen sind oder waren. Über E-Mail-Feedback, das erkennen lässt, dass diese Seite andere betroffene Personen bzw. Familien als Hilfe bzw. zumindest wertvolle Orientierung empfinden, freut sich der Autor. Er freut sich jedoch auch über Mitteilung von Fehlern oder neueren Erkenntnissen, welche Betroffenen auch helfen könnten. Die Erkenntnisse, welche hier dargestellt sind, werden vom Autor und seiner Ehepartnerin selbst zur Vorbeugung gegen eine Alzheimer-Erkrankung, gegen Arthrose oder andere auf "Vita Sana" angeführte Krankheitsbilder im eigenen Leben konsequent umgesetzt. Anderen soll die Möglichkeit geboten werden, die Recherchen im eigenen Interesse auch zu nützen.

Bewertung von "Vita Sana"

Sie haben auch die Möglichkeit, http://lex.referata.com bzw. http://health.referata.comauf der Bewertungsplattform WOT lex.referata (World of Trust) bzw. WOT health.referata (World of Trust)anonym zu bewerten, um anderen Lesern eine in Summe öffentlich sichtbare Indikation für die Vertrauenswürdigkeit dieser Seite zu geben. Da WOT primär für englischsprachige Seiten konzipiert wurde, haben http://lex.referata.com bisher erst sehr wenige Leser auf WOT bewertet, daher ist die Bewertung im November 2014 auf https://www.mywot.com/en/scorecard/lex.referata.com noch so kommentiert:

 "This reputation has a low confidence, which means not many people have rated the site". 

WOT ist auch als empfehlenswertes Firefox-AddOn verfügbar und ist eine Indikation für die Vertrauenswürdigkeit einer Seite mit rot, gelb oder grün, sobald eine ausreichende Zahl an Bewertungen vorliegt.

Auch "avast! Online Security" ist als Firefox-AddOn verfügbar, und auch damit können Sie http://lex.referata.com bewerten. Im Unterschied zu WOT sind bei "avast! Online Security" auch sehr viele deutschsprachige Seiten bewertet, wodurch bei den Bewertungen auf dieser Plattform für deutschsprachige Seiten meist mehr User eingebunden sind als bei WOT.

Informationsaustausch der Leser

Falls Sie bereits ein gutes Forum für Informationsaustausch von KMÖ-Patienten untereinander bzw. auch mit Ärzten kennen, so wäre ich als Autor der folgenden Seiten ebenfalls daran interessiert, dass Sie mir das mitteilen.

Auf so einem Forum könnte auch eine Diskussion über diese Seite stattfinden. Ein Diskussions-Forum direkt auf dieser Seite einzurichten, scheint mit Usern ohne Editierrechte auch für Seiten nicht möglich zu sein, oder falls doch, weiß ich noch nicht, wie.

Feedback an den Autor per E-Mail für registrierte Referata-User

Wenn Sie auf die Worte E-Mail an den Autor klicken, öffnet sich ein Editierfenster, in dem Sie ein E-Mail an den Autor schreiben können.

Bei Referata.com könnten/sollten wie bei Wikipedia auch viele Autoren mitarbeiten

Die Gesundheitsplattform Health.Referata.com ist noch sehr neu und wird bisher nur von einem Autor ediert. Das hat den Vorteil, dass nicht wie bei Wikipedia wertvolle Informationen von jedem gelöscht werden können, z.B. weil ein Mediziner eine andere Fachmeinung hat als sein Kollege und möglicherweise Konkurrent. Für Personen, welche mit der Wikipedia/Wikimedia-Syntax vertraut sind, welche auch fast völlig identisch auf dieser Plattform verwendet wird, bestünde die Möglichkeit, nach Erteilung von Rechten des bisherigen Alleinautors, weitere Gesundheitsthemen hinzuzufügen. Wer daran Interesse hat, möge sich bitte mit einem E-Mail an den Autor wenden. Aus Sicht des Autors wäre sicher die Mitwirkung einer Gruppe von Autoren eine Bereicherung und qualitative Verbesserung, wenn auch Regeln für dieses Lexikon, abgesehen von den auf dieser Seite beschriebenen Zielen bzw. Motiven für dieses Lexikon noch genauer erarbeitet werden müssten, was auch geeinsam mit neuen Autoren erfolgen könnte.

Regelwerk soll noch präzisiert werden

Sobald meherere Autoren an diesem Lexikon mitarbeiten möchten, besteht die Absicht, auf Basis des an sich guten Wikipedia-Reglements neue Regeln zu erarbeiten, welche eine bessere Objektivität gewährleisten, als dies bei einigen wenigen Wikipedia-Artikeln (speziell bei Gesundheits- und Umwelt-belastenden Substanzen mit sehr hohen Umsätzen und Gewinnen) derzeit der Fall ist.